Projekttag 2019

„Schneller als gedacht waren 180 Brötchen verkauft.“

In diesem Jahr haben wir uns in der Fastenzeit im Religionsunterricht mit MISEREOR beschäftigt.

MISEREOR ist eine Organisation, die Menschen hilft ein besseres Leben zu führen. In diesem Jahr war El Salvador das Partnerland der Kinderfastenaktion.

El Salvador hat viele Probleme, z. B. die Gewalt. Für viele Jugendliche ist es meist die einzige Lösung bei diesen Jugendbanden mitzumachen, weil sie sonst selbst zu Opfern werden.

Ein zweites Problem sind die Häuser. Sie sind oft nicht so stabil gebaut.

In El Salvador arbeitet MISEREOR mit der Partnerorganisation FUNDASAL zusammen. Das Motto von FUNDASAL lautet: ‚gemeinsam bauen – gemeinsam leben – gemeinsam stark‘.

FUNDASAL bietet den jungen Leuten einen Workshop an. Darin lernt man stabilere Häuser zu bauen. Die Menschen sollen selber etwas für ihr besseres Leben tun. Aber die Teilnahme am Workshop kostet Geld. Umgerechnet 65 Euro für jeden Teilnehmer.

Und hier kamen wir ins Spiel. Wir aus der Klasse 3b wollten etwas spenden. Wir haben Brötchen gebacken und anschließend für 50 ct in der ganzen Schule verkauft. Wir haben 128,38 € eingenommen. Aufgerundet auf 130 € reicht das Geld jetzt um für zwei Leute den Workshop in der Baugruppe von FUNDASAL zu finanzieren.

Uns hat es Spaß gemacht – den Kindern haben die Brötchen geschmeckt – gleichzeitig konnten wir etwas Gutes tun.

Klasse 3b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.